Die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH sucht ab 01.01.2019 in Teilzeit (35 Stunden); Vollzeit (39 Stunden) möglich:

Integrationsbegleiter/in für das „Kompetenzzentrum für Neuzugewanderte"

Auf diese Stelle online bewerben

Die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH ist eine Einrichtung der Diakonie und Mitglied im Diakonischen Werk der Ev. Kirche im Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. Unser Auftrag besteht darin, Arbeitssuchende, insbesondere Langzeitarbeitslose, bei der Entwicklung neuer beruflicher Perspektiven zu begleiten. Die NEUE ARBEIT unterstützt diese Menschen durch Beratung, Beschäftigung, Qualifizierung und Vermittlung im Engagement für ihre berufliche Zukunft.

Kontakt

Fachbereich:
Qualifizierung
Ansprechpartner:
Personalleiterin Yvonne Kubus
Telefon: 0201 89413-17
Fachbereichsleiter Herr Thomas Stuckert
Telefon: 0201 28038 74
Abteilungsleiterin Frau Renate Reichhart
Telefon: 0201 6498562 19
Bewerbungsanschrift:
NEUE ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH
Personalverwaltung
Am Krausen Bäumchen 132
45136 Essen
Wegbeschreibung:
PKW Öffentlicher Nahverkehr Standort (Google Maps) Routenplaner (Google Maps)
Stellennummer:
137
Bitte geben Sie bei einer schriftlichen Bewerbung unbedingt die Stellennummer mit an.

Ihre Aufgaben:
  • Sozialpädagogische Begleitung der Teilnehmenden
  • Job- und Bildungscoaching
  • Persönliche und berufliche Standortbestimmung der Teilnehmenden
  • Migrationssensible Beurteilung der Fach- und Schlüsselqualifikationen als Beitrag zur Gesamtbeurteilung
  • Anamnese, Potentialanalyse und Entwicklungsplanung
  • Vermittlung in Integrationskurse
  • Förderung von Schlüsselkompetenzen
  • Koordination der Entwicklungsgespräche und Erstellen der Entwicklungspläne
  • Leitung von Arbeitsreflexion mit Teilnehmer/innen
  • Begleitung im Beschäftigungsfeld bzw. im Praktikumseinsatz
  • Moderation von Auswertungsgesprächen mit den Fachkolleg/innen
  • Akquisition von Arbeits- und Praktikumsstellen sowie der Aufbau und die Kontaktpflege zu Arbeitgeber/innen
  • Unterstützung bei der Anerkennung von vorhandenen Bildungs- und Berufsabschlüssen
  • Mobilitätstraining
  • Planung und Umsetzung gendersensibler Gruppenangebote
  • Krisenintervention / Konfliktmanagement
  • Verfassen von Zwischen- und Abschlussberichten gemäß Förderrichtlinien


Ihre Abteilung:
Für unser „Kompetenzzentrum für Neuzugewanderte“ benötigen wir eine/n Integrationsbegleiter/in, der/die über Berufserfahrungen im migrations- und/ oder asylpolitischen Arbeitsbereich verfügt und eine hohe Motivation mitbringt, interkulturell sensibel Menschen bei der beruflichen wie gesellschaftlichen Integration zu unterstützen und zu begleiten. Dabei verfolgen wir eine ganzheitliche und ressourcenorientierte Herangehensweise, wobei gender- und kultursensible Konzeptumsetzung eine Grundvoraussetzung ist.
Ihr Profil:
  • Ein für den Arbeitsbereich relevantes und abgeschlossenes Hochschulstudium (Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Sozialwissenschaftler, Ethnologe, Pädagoge)
  • fundierte Kenntnisse zur arbeitsmarktpolitischen Förderung der Zielgruppe (Menschen aus dem arabischsprachigen Raum)
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch - sowohl in Wort als auch in Schrift - sind Grundvoraussetzung
  • Französisch, Englisch und/oder Arabisch sind von Vorteil
  • Nachweislich Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Teilnehmenden aus den verschiedenen Herkunftsgebieten
  • Umfassende Erfahrung in der vermittlungsorientierten Beratung und im Aufbau von Arbeitgeberkontakten
  • Fundierte Erfahrung im operativen Projektmanagement
  • Hohe soziale und transkulturelle Kompetenzen sowie Aufgeschlossenheit gegenüber fremden Kulturen
  • Ein hohes Maß an Flexibilität
  • Einfühlsame Gesprächskompetenz bei Krisen und Konflikten
  • Kommunikationsstärke und Gruppenpräsenz
  • Kenntnisse der möglichen flankierenden/ unterstützenden Angebotspalette
  • Sicheres Auftreten und sehr gute kommunikative Fähigkeiten im Umgang mit Netzwerkpartner/innen und kooperierenden Institutionen
  • Teamfähigkeit
  • Frustrationstoleranz und Belastbarkeit
  • Hohe Motivation
  • Umfangreiche EDV – Kenntnisse
  • Führerschein

Sozialleistungen der NEUE ARBEIT:
  • Entgelt gemäß BAT-Kirchliche Fassung für Mitarbeiter/-innen in Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaften
  • Kirchliche Zusatzversorgungskasse Rheinland-Westfalen
  • Jahressonderzahlung
  • Kinderzulage
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • finanzielle Unterstützung von gesundheitsfördernden Maßnahmen
Entgeltgruppe:
S 4 BAT-KF: 3.036,49 € Eingangstufe; 3.187,45 € Erfahrungsstufe 1
ACK-Zugehörigkeit:
Die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche (ACK) wird vorausgesetzt.
Stellenumfang / Arbeitszeit:
Teilzeit (35 Stunden); Vollzeit (39 Stunden) möglich
zu besetzen ab:
01.01.2019
Befristung:
Befristet auf 2 Jahr

Auf diese Stelle online bewerben